Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)

Bundesnetzagentur – Shared Service Center (SSC)
Das Informationsportal.

Beihilfe

Festsetzung, Berechnung und Auszahlung von Beihilfen

Unser Aufgabengebiet im Rahmen der Beihilfe umfasst alle im Bereich der Bundesbeihilfe vorkommenden Arbeitsfelder.

  • Bearbeitung von Anträgen auf Beihilfe in Krankheits-, Geburts– und Pflegefällen für im In– und Ausland entstandene Aufwendungen einschließlich Zahlbarmachung,
  • Bearbeitung von Anträgen auf Befreiung von Eigenbehalten,
  • Durchführung vorgeschriebener Voranerkennungsverfahren bei psychotherapeutischen Maßnahmen und Rehabilitationsmaßnahmen,
  • Beantwortung von Anfragen auf Überprüfung der Beihilfefähigkeit von Heil– und Kostenplänen (Zahnarzt, Kieferorthopädie), Arznei– und Hilfsmittel, beabsichtigten Behandlungsmethoden sowie Krankenhausaufenthalten,
  • Beantwortung von allgemeinen und speziellen telefonischen und schriftlichen Anfragen,
  • Ausstellung von Bescheinigungen,
  • Berechnung und Abführung von Rentenversicherungsbeiträgen für pflegende Personen,
  • Durchführung von Widerspruchsverfahren und verwaltungsgerichtlichen Verfahren,
  • Zusammenstellung von Unterlagen für Regressforderungen gegen haftpflichtige Dritte.

Die Beihilfestellen informieren:

Änderungen in der Beihilfebearbeitung

Ab dem 01.08.2017 werden in folgenden Bereichen Änderungen vorgenommen:

  • Servicezeiten
  • Nummerierung von Belegen
  • Antragsweiterleitung an die Postbeamtenkrankenkasse

Zur Beschleunigung der Bearbeitungszeiten in der Beihilfe werden ab August 2017 folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Servicezeiten
    Die Qualität und Kundenzufriedenheit stehen im Vordergrund unserer Beihilfebearbeitung. Dazu gehört auch die zügige Bearbeitung der eingehenden Anträge. Um diese weiter zu optimieren, wird die persönliche Erreichbarkeit der jeweiligen Ansprechpartner wie folgt geändert:

    Montag, Dienstag und Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
    Mittwoch und Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr

  2. Nummerieren von Belegen
    Um die Anträge einfacher zu gestalten, müssen die beigefügten Belege nicht mehr durchnummeriert werden. Der Beihilfeantrag wird entsprechend angepasst. Bitte verwenden Sie das aktuelle Formular.
  3. Antragsweiterleitung an die Postbeamtenkrankenkasse:
    Beihilfeanträge von Mitgliedern der Postbeamtenkrankenkasse und Informationen über genehmigte Rehabilitationsmaßnahmen oder Anschlussheilbehandlungen werden nicht mehr automatisch an die Postbeamtenkrankenkasse weitergeleitet. Mitglieder der Postbeamtenkrankenkasse erhalten zukünftig von ihrem SSC den Beihilfebescheid und reichen den Antrag auf Erstattung durch die Krankenkasse bitte selbst bei der Postbeamtenkrankenkasse ein. Den Antrag an die Beihilfestelle fügen Sie bitte Kopien der Rechnungen und Rezepte bei, die Originale schicken Sie bitte zusammen mit Ihrem Antrag an die Krankenkasse. Die Antragstellung kann zeitgleich bei beiden Stellen erfolgen. Wir passen das Verfahren damit an die Regelungen für die Mitglieder aller anderen Versicherungen an.

Die Maßnahmen dienen dazu, die derzeitige Antragsbearbeitung effektiver zu gestalten. Wir bitten um Ihr Verständnis und stehen bei Rückfragen gern zur Verfügung.

Zusatzinformationen

Apfel mit Stetoskop

Die Beihilfe in DGS

Hier erhalten Sie Erklärungen zur Leistung »Beihilfe« und Hinweise zur Navigation auf dieser Seite in deutscher Gebärdensprache.

Deutsche Gebärdensprache Bild-DGS Deutsche GebärdenspracheDGS Deutsche Gebärdensprache Quelle: Zeichnungen: Reinhild Kassing, © Mensch-zuerst Netzwerk People First Deutschland e.V.

Mehr: Die Beihilfe in DGS …

Diese Seite

© Bundesnetzagentur - 2018