Formulare für die Beihilfe

Formulare für die Beantragung von Beihilfen im Rahmen der Bundesbeihilfeverordnung finden Sie hier.

Hinweis zum Speichern: Bitte speichern Sie vorab die Dokumente lokal auf Ihrem Rechner, bevor Sie das Formular ausfüllen. Das ausgefüllte PDF-Formular kann online nicht gespeichert werden.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Die hier für Sie hinterlegten PDF-Formulare sind barrierefrei.

Die Formulare sind nach folgenden Themengebieten unterteilt:

  • Beihilfe allgemein
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Psychologische Erkrankungen

Die Formulare zu den einzelnen Themen sind nach Schlagwörtern alphabetisch sortiert und gegebenenfalls zusätzlich mit Informationen für Sie hinterlegt.

Die Beihilfestellen informieren:

Änderungen in der Beihilfebearbeitung

Ab dem 01.08.2017 werden in folgenden Bereichen Änderungen vorgenommen:

  • Servicezeiten
  • Nummerierung von Belegen
  • Antragsweiterleitung an die Postbeamtenkrankenkasse

Zur Beschleunigung der Bearbeitungszeiten in der Beihilfe werden ab August 2017 folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Servicezeiten
    Die Qualität und Kundenzufriedenheit stehen im Vordergrund unserer Beihilfebearbeitung. Dazu gehört auch die zügige Bearbeitung der eingehenden Anträge. Um diese weiter zu optimieren, wird die persönliche Erreichbarkeit der jeweiligen Ansprechpartner wie folgt geändert:

    Montag, Dienstag und Donnerstag: 13.00 bis 16.00 Uhr
    Mittwoch und Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr

  2. Nummerieren von Belegen
    Um die Anträge einfacher zu gestalten, müssen die beigefügten Belege nicht mehr durchnummeriert werden. Der Beihilfeantrag wird entsprechend angepasst. Bitte verwenden Sie das aktuelle Formular.
  3. Antragsweiterleitung an die Postbeamtenkrankenkasse:
    Beihilfeanträge von Mitgliedern der Postbeamtenkrankenkasse und Informationen über genehmigte Rehabilitationsmaßnahmen oder Anschlussheilbehandlungen werden nicht mehr automatisch an die Postbeamtenkrankenkasse weitergeleitet. Mitglieder der Postbeamtenkrankenkasse erhalten zukünftig von ihrem SSC den Beihilfebescheid und reichen den Antrag auf Erstattung durch die Krankenkasse bitte selbst bei der Postbeamtenkrankenkasse ein. Den Antrag an die Beihilfestelle fügen Sie bitte Kopien der Rechnungen und Rezepte bei, die Originale schicken Sie bitte zusammen mit Ihrem Antrag an die Krankenkasse. Die Antragstellung kann zeitgleich bei beiden Stellen erfolgen. Wir passen das Verfahren damit an die Regelungen für die Mitglieder aller anderen Versicherungen an.

Die Maßnahmen dienen dazu, die derzeitige Antragsbearbeitung effektiver zu gestalten. Wir bitten um Ihr Verständnis und stehen bei Rückfragen gern zur Verfügung.

Diese Seite

© Bundesnetzagentur - 2019  Datenschutz